Allgemeinärztliche Privatpraxis Dr.med. Joachim Hahn

[PRAXIS]   [LEISTUNGEN]   [DR. HAHN]   [LINKS]   [IMPRESSUM]   [AKTUELLES]   [HOME]

 
 
[Akupunktur]
 
[Fitness-Test]
 
[Belastungs-EKG]
 
[Check-Up]
 
[Lungenfunktionsprüfung]
 
[Ernährungsmedizin]
 

Lungenfunktionsprüfung

Die Lungenfunktionsprüfung ist ein Routineverfahren, welches angewendet wird, wenn der Verdacht auf eine Lungenerkrankung besteht. Es kommt aber auch zur Verlaufskontrolle bei bekannten Lungenerkrankungen zum Einsatz. Eine Lungenfunktionsprüfung erfolgt ebenfalls vor größeren operativen Eingriffen, um die Narkosefähigkeit des Patienten zu prüfen. Auch bei neuromuskulären Erkrankungen sollte diese Untersuchung im Verlauf durchgeführt werden, um die Kraft der Atemhilfsmuskulatur zu messen. Zu den Lungenerkrankungen, bei denen in regelmäßigen Abständen eine Lungenfunktionsprüfung erfolgen sollte, gehören beispielsweise das Asthma bronchiale, die chronisch obstruktive Lungenerkrankung, das Lungenemphysem oder die Lungenfibrose.
 

  


 
Nach Anweisung werden Sie aufgefordert verschiedene Atemmanöver an unserem Lungenfunktionsgerät durchzuführen. Für Sie bedeutet das, dass Sie in ein rundes Mundstück hineinpusten müssen. Bitte lassen Sie am Morgen vor der Untersuchung Ihre Asthmasprays weg, falls Sie solche regelmäßig benutzen müssen.
 

 
Liegt eine sogenannte Obstruktion (Verengung) der Atemwege vor, so geben wir Ihnen ein Spray welches die Bronchien erweitert und werden den Test dann noch mal wiederholen. So können wir sehen, ob die Verengung bei Ihnen durch Medikamente rückgängig gemacht werden kann.
 
 
[E-MAIL]